Der Personalblogger-Adventskalender: Tag 23; Bank-Azubis im Kinderparadies

Am heutigen Montag, den 23.12.2013, gibt es das ganz aktuelle Video der Volksbank Hunsrück-Nahe. Schon beim Betrachten der Dauer bekommt man einen Schock, 11:04min.

Schaut man sich das Video an, merkt man schnell, 11:04min sind schon ein Schock, aber die Art des Videos ist noch ein viel größerer Schock 😉 Wenn man sich allein schon die Stimme im Video anhört, piepsig und sehr leise, nicht wirklich passend für ein Arbeitgebervideo. Auch die Tonlage wirkt schon sehr desinteressiert und nicht fesselnd, sodass man schon schnell die Lust verliert, das ganze bis zum Ende anzuschauen. Musikalisch fühlt man sich eher wie bei einer Traumreise 😀 Auch nett, wie lange man sich mit dem Punkt „Firmenkunden“ aufhalten kann, wenn man doch hauptsächlich potenzielle Azubis erreichen möchte. Oder auch, der Mitarbeiter aus dem Vermögensmanagement, der den Azubis „ab und an mal etwas erklärt“. Inhaltlich und sprachlich hätte aus dem Video sehr viel mehr gemacht werden können, um die Zielgruppe richtig erreichen zu können. Doch so wirkt das Video alles andere als einladend und ist zeitlich gesehen auch viel zu lange. Und danke für die Lacher zum Ende, Azubis im Kinderparadies 😀

Einen schönen Start in die Weihnachtswoche und morgen gibt’s ein Highlight zu Weihnachten 🙂

 

Alexander Hohaus About Alexander Hohaus

Alexander Hohaus (M.sc.) ist in den Bereichen Employer Branding und Personalmarketing zuhause. Bereits in seinem Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Kommunikation, Marketing und Arbeitsrecht begeisterte ihn dieses Themenfeld und er sammelte Erfahrung im HR-Bereich als studentischer Mitarbeiter bei verschiedenen Unternehmen. In seiner Bachelorarbeit erforschte er das Informationsverhalten der Generation Z in Bezug auf das Thema Ausbildung. Zum Ende seines Traineeprogramms mit Schwerpunkt Personalmarketing bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank begann er sein nebenberufliches Masterstudium in Human Resource Management, welches er im April 2017 mit dem akademischen Grad „Master of Science“ beendet hat. Seine Masterarbeit verfasste er über das Thema „Der Point of Contact im Hochschulmarketing – Eine empirische Studie zur Untersuchung der Präferenzen in der Ansprache von Studierenden“. Beruflich ist er seit März 2015 als Referent Personalmarketing bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank zuständig für die Themen Employer Branding und Personalmarketing. Er bloggt rund um die Themen Employer Branding und Personalmarketing.

Speak Your Mind

*