Erfahrungen nach einem Jahr Arbeitgeberblog. Zahlen und Emotionen.

Happy Birthday ICT Blog! Wir (HR Marketing bei Swisscom) feiern 1-jähriges Jubiläum unseres Arbeitgeberblogs und ich möchte von einer Reise ins Ungewisse berichten und darüber, wo heute der Blog steht.

Klammer auf: (Unser ICT Blog ist der Kern unserer HR Marketing – Social Media Strategie. Wir fokussieren hiermit auf unsere strategisch relevante Zielgruppe: ICT Fachkräfte. Auf diesem Weg zeigen wir ein authentisches Bild unseres Alltags, unserer Projekte und Tätigkeiten und unserer Jobs und bringen uns (auch latent suchenden) Bewerbern näher als es ein reines Stelleninserat kann. Wir suchen explizit den Dialog mit ICT Fachkräften, auf rein thematischer / inhaltlicher Ebene, direkt von der Linie aus, und möchten potenzielle Kandidaten hierüber animieren, sich bei uns nach Jobs umzuschauen). Klammer zu.

Vor einem Jahr habe ich mir die Frage gestellt, wie das eigentlich geht, das Bloggen. Und ich habe mich gefragt, wie das eigentlich geht, einen Blog zu verwalten und redaktionell zu planen. Starthilfe gaben mir unsere Partner Namics mit gemeinsam erstellten Guidelines, einem einfach gestrickten Redaktionsplan und vielen Tipps und Tricks. Vieles davon habe ich umgesetzt, einiges auch nicht, weil es zum Teil overengineered war (das weiss man vorher natürlich nicht), und ganz viel ist „einfach“ mit der Zeit entstanden. Aus Erfahrungen und aus Wünschen der Blogger. Und mit der Zeit kam auch unsere Praktikantin Simona ins Team, die heute, neben ihren eigenen Blogbeiträgen, den grössten Teil der Redaktionsplanung und den Kontakt zu unseren Bloggern pflegt. Danke Simona! (Kleine Randbemerkung: Simona habe ich über einen Blogbeitrag rekrutiert!)

Rückblickend kann ich nur sagen: WOW, wie schnell die Zeit vergeht… und begeistert bin ich auch über die steile Lernkurve. Und natürlich über das Erfolgserlebnis.

Compi mit Blog-Frontseite

Um zu zeigen, was alles in einem Jahr passiert ist, hier mal ein paar Fakten:

215 Blogbeiträge von 40 aktiven (und ein paar wenigen schlummernden) Bloggerinnen und Bloggern, welche den einen oder anderen Beitrag oder auch ganz viele Beiträge geschrieben haben.

Beiträge in Zahlen aus den 3 am häufigsten verwendeten Kategorien:

– 112 in der Kategorie ICT Trends (Was läuft, was kommt)

– 58 in der Kategorie ICT Daily (Unser Alltag mit ICT oder unser Alltag bei einem ICT Arbeitgeber)

– 29 in der Kategorie Job Selection (Der Blick hinter die Kulissen der Jobs)

Den Blog haben in einem Jahr besucht:

– 25’000 Unique Visitors

– 34’000 Visitors (Ich finde die Anzahl der Wiederholungstäter ebenfalls interessant, da ich selber auch nicht immer Zeit habe, einen Beitrag an Ort und Stelle zu lesen und ihn mir für später aufhebe)

Die meisten Leser kommen aus der Schweiz, logisch, und hier mehrheitlich aus dem Zürcher Raum. In der Ferienzeit werden wir auch aus Spanien, Griechenland oder USA besucht. 90% der Leser sind Nicht-Swisscömler, somit haben wir intern noch viel Potenzial.

Wir haben

1 Award gewonnen *stolz*

award-social-media-2013 Gruppenfoto

und hier und dort wurde auch über uns geschrieben. Und das gar nicht mal so schlecht ;-) .

feedbacks laptop

Wenn man uns googelt, landen wir in der Schweiz mit dem Suchwort “ICT Jobs” auf Platz 9 und mit “ICT” auf Platz 21. Somit haben wir noch einen guten Weg vor uns, um unter die Top 3 zu kommen.

20% unserer Fans lesen unseren Blog mit einem Mobile Device. Und hier die Ankündigung für die baldige Zukunft: nicht mehr lange und unser Blog ist auch mobilfähig. Der Countdown läuft!

Titel, Themen, Trends

Wie heisst es so schön: Content ist King. Worüber haben unsere Blogger berichtet? NFC, NAC, CRM, SEO, HCD, SAP, JAVA, CODES, IPA, iO, A/B Testing… in der Cloud und im Büro, im Zug oder Zuhause… und so weiter und so fort. Diese und noch viele andere Themen wurden mit Stories gefüllt, die unsere Blogger frei von der Leber weg erzählt haben, direkt aus ihrem Berufsleben heraus. Unser meistgelesener Beitrag handelt von Telefonkabinen…wer hätte das gedacht? Hier schlägt Google zu, beim Stichwort Telefonkabine sind wir auf Platz 1.

Auch in eigener Sache haben wir gebloggt, wie zB über unsere neuen Stelleninserate. Interviews mit einzelnen Konzernleitungsmitgliedern wie Carsten oder Hans haben dem Blog einen internen Ritterschlag verpasst.

Ich finde, all dies kann sich sehen lassen und macht mich sehr stolz und führt zu grossem Dank an alle fleissigen Blogger und Leser!

Betreibt ihr auch einen Arbeitgeber-Blog? Ich bin immer froh und dankbar, andere Blogs kennenzulernen – daher immer nur her mit euren Links!

Judith Oldekop About Judith Oldekop

Jurastudium in Konstanz und Darmstadt. Erste berufliche Schritte als Anwältin im Arbeitsrecht in Frankfurt a.M.. Einstieg in den ersten Traumjob als Personalberaterin in Stuttgart und Frankfurt a.M.. Umzug in die Schweiz als Personalberaterin und Teamleiterin, Übernahme der Regionen Zürich und Ostschweiz als Regional Manager, später verantwortlich für Marketing, PR und Key Account Managerin für die Deutsch-Schweiz. Nach der Geburt des zweiten Kindes Wechsel ins Management-Recruiting von Swisscom. Seit 2013 eine weitere Leidenschaft zum Beruf gemacht, 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen und als Head of HR Marketing unterwegs.

Comments

  1. Gut gemacht, hoffentlich bleibt diese hochprofessionnelle Webseite noch lange auf dem Markt!

  2. Hallo Judith, toller Beitrag und absoluten Glückwunsch zu der Entwicklung, die Ihr und Euer Blog hier genommen habt! Ich habe das in anderen Worten und etwas abstrakt-theoretischer ja vor kurzem in einem eigenen Blogartikel ähnlich umschrieben: http://blog.recrutainment.de/2014/01/28/karriere-websites-darauf-kommt-es-an-teil-3-was-sind-elemente-guter-karriere-websites-heute-blogs/

    Blogs soz. als Ursuppe und Kern der Social Media Strategie – so wird das Ganze wieder vom Kopf auf die Füße gestellt. Freut mich auch, dass es immer mehr erkennen…
    VLG
    Jo

    • Lieber Jo
      Danke dir für die Glückwünsche! Tatsächlich erkenne ich viele Überlegungen in deinem Beitrag wieder und ich kann die Vorteile eines Blog definitiv bestätigen. Vor allem ist mir wichtig gewesen, dass wir mit dem Blog eine bestimmte Zielgruppe ansprechen möchten und nicht wie eine Giesskanne kommunizieren.
      Herzliche Grüsse
      Judith

Speak Your Mind

*