Neue Arbeitgebersiegel – HoKo SE startet auf dem deutschen Markt!

Mit Spannung wurde es schon seit längerer Zeit in der Insider-Szene der HRler in Deutschland diskutiert, wann startet die renommierte Agentur für Arbeitgebersiegel, die HoKo SE, mit der Einführung ihrer neuen Arbeitgebersiegel auf dem deutschsprachigen Markt? Heute scheint es dann so weit zu sein! In einer Mitteilung der Geschäftsleitung der HoKo SE, welche nicht der BILD, sondern uns exklusiv vorliegt, sind ab sofort die ersten drei Arbeitgebersiegel auf dem deutschsprachigen Markt erhältlich!

Aus einem Portfolio von knapp 50 Siegeln hat sich HoKo SE erst einmal entschieden, mit folgenden drei den deutschsprachigen Markt zu erobern. Es gibt ja noch nicht so viele Arbeitgebersiegel und der Dschungel ist ja durchblickbar.

Siegel Nummer 1: Kinder Willkommen – Aber nicht im Büro

Kids WelcomeDieses Siegel soll für alle Unternehmen erhältlich sein, in denen die Mitarbeiter eigene Kinder haben. Kann irgendwie dann für alle Unternehmen sein oder? Und genau hier drin steckt die Strategie der HoKo SE. Alle Siegel sind für alle Unternehmen erhältlich. Audit? Fragebögen? Alles nicht notwendig, einzig das Budget muss stimmen. Kommt irgendwie bekannt vor oder?

Siegel Nummer 2: Fachkräftemangel? Für uns ein Fremdwort

FachkräfteAuch hier ist das Siegel für alle Unternehmen gegen finanzielle Zahlung erhältlich. Schließlich ist endlich bewiesen, der Fachkräftemangel ist ein Verschulden von Gen-Defekten bei uns Menschen.

 

Siegel Nummer 3: Faires Gehalt mit gutem Verhandlungsgeschick

Fair_PayMit diesem Siegel können sich alle Unternehmen auszeichnen, die frei nach Verhandlung das Gehalt festlegen. Spannend oder? Hier muss einmal abgewartet werden, wer sich mit diesem Siegel so alles rühmen möchte.

 

Der Geschäftsführer der HoKo SE, Chi Ho Konsi, sagt über den Start: „Wir sind gespannt, wie der deutsche Markt auf unsere Siegel reagiert. Mit drei renommierten, weltweit schon anerkannten und genutzten Siegeln möchten wir den Markt erobern und unser Portfolio von fast 50 Siegeln immer weiter dem Markt hier öffnen. Das Unternehmen bereit sind für ein Siegel zu zahlen, welches ohne Prüfung o.ä. verliehen wird, zeigen Statistiken zu bestehenden Siegeln anderer Unternehmen. Ein paar kleine Sorgenfalten haben wir bei der Geschäftsführung jedoch. Wir wissen nicht, was ein gewisser Herr S. mit seinen Siegelentwürfen, welche im Netz kursieren, noch anstellt. Sollte auch er einen Markteintritt planen wird es ein Kopf an Kopf rennen um die Marktführerschaft in Deutschland.“

Die HR Szene in Deutschland freut sich somit über eine Erweiterung im Markt der Arbeitgebersiegel. Mit Spannung muss nun abgewartet werden, welche Unternehmen sich als erstes an diese Siegel heranwagen.

Ergänzung vom 02. April 2015:

Selbstverständlich handelt es sich bei der HoKo SE und der neuen Arbeitgebersiegel nur um einen Aprilscherz.

Alexander Hohaus About Alexander Hohaus

Alexander Hohaus (M.Sc.) ist in den Bereichen Employer Branding und Personalmarketing zuhause. In seinem Bachelor- und Masterstudium an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management hat er in diesem Themengebiet quantitative Forschungen durchgeführt, beispielsweise zum Informationsverhalten von Schülern und Studierenden oder auch der Relevanz von Arbeitgebersiegeln. Seit 2013 ist er bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank in Düsseldorf tätig und zuständig für Employer Branding und Personalmarketing. Seit 2018 gibt Hohaus als nebenberuflicher Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management sein Praxiswissen an den akademischen Nachwuchs weiter und wurde 2019 als Personalmarketing Innovator des Jahres ausgezeichnet.

Speak Your Mind

*